Applus+ around the world
Close Countries Panel
  • GLOBALE WEBSITE
  • Belgium
  • Brazil
  • China
  • Czech Republic
  • France
  • Germany
  • India
  • Indonesia
  • Italy
  • Japan
  • Malaysia
  • México
  • Poland
  • Russia
  • Slovakia
  • South Africa
  • South Korea
  • Spain
  • Sweden
  • Taiwan
  • Thailand
  • Turkey
  • UK
  • United Kingdom
  • USA
Close Divisions Panel
Applus+ DIVISIONS
Energy & Industry Division
Industrielle Inspektionen und Umweltprüfungen, Zuliefererkontrolle, technische Unterstützung, zerstörungsfreie Prüfungen (ZfP) und technisches Personal für alle Industriezweige.
Logo RTD Logo VELOSI Logo NORCONTROL Logo Intec Logo K2
Logo Ingelog Logo JAN Logo Kiefer Logo Novotec Logo NRay
Logo PTJava Logo Skc Logo XRay Logo Qualitec
Laboratories Division
Multidisziplinäre Labore. Prüf- und Ingenieursdienstleistungen für Produktentwicklungen. Konformitätsprüfungen und Produktzertifizierungen. SYSTEMZERTIFIZIERUNGEN.
Logo Applus Laboratories Logo Applus Certification
Automotive Division
Gesetzlich vorgeschriebene Fahrzeuginspektionen und weltweite Lösungen für Emissions- und Gasprüfungen.
Logo Applus Automotive Logo Applus ITVE Logo NCT Logo Applus Bilsyn Logo K1
Logo Technologies Logo ITVs Logo Riteve
IDIADA Division
 Design-, Prüf- und Ingenieursdienstleistungen sowie Homologations-Dienste für die Automobilindustrie weltweit.
Logo Applus IDIADA

Sichtprüfung (VT)

EINLEITUNG
Sichtprüfung gehört zu den häufigsten Methoden zerstörungsfreier Prüfungen. Eine Sichtprüfung setzt eine ausreichende Ausleuchtung der Prüffläche und die Sehkraft des Technikers voraus. Sichtprüfungen erfordern Schulung (wie Kenntnisse zu Produkten und Prozessen, erwartete Instandhaltungsbedingungen und Akzeptanzkriterien) und eine eigene Ausstattung. Defektbefunde durch andere zerstörungsfreie Prüfmethoden werden letztlich durch Sichtprüfungen untermauert. VT unterteilt sich in direkte visuelle Prüfung und visuelle Prüfung aus der Ferne (Remote). Die häufigsten zerstörungsfreien Prüfmethoden, MT und PT, sind schlicht wissenschaftliche Methoden zur Verbesserung der visuellen Untersuchung. Der Gerätebedarf ist einfach: Zum direkten Betrachten gehören eine Lichtquelle, verschiedene Messgeräte oder Messlehren und Vergrößerungsinstrumente (je nach Bedarf); Zur Betrachtung aus der Ferne oder für interne Inspektionen kann man mit Geräten wie einem Lichtlinsensystem# oder Bohrumfang# entfernte Flächen untersuchen. Mit komplizierteren faseroptischen Geräten kann man Geräte in sehr kleine Zugangsöffnungen oder -kanäle einführen. Die meisten dieser Systeme zeichnen die Inspektion dauerhaft auf. Kameras sind als Dokumentationsmethode für visuelle Untersuchungen unentbehrlich.
DIE Applus+ DIENSTLEISTUNGEN
Die Fachtechniker und Mitarbeiter von Applus+ haben viele Jahre Praxiserfahrung in der Lieferung detaillierter Lösungen für visuelle Prüfungen und in der Vorbereitung von Inspektionsverfahren und -spezifikationen.
 
Wir können Schlussfolgerungen zu Qualität und Zustand von Assets und Geräten sowie zu Schweißteilen oder Schweißprozessen an Standorten weltweit bieten. Schwer erreichbare Standorte können visuell mit indirekten VT-Geräten geprüft werden, z. B. mit Videokameras, Endoskopen, Boroskopen und Drohnentechnologie.
ZIELKUNDEN
Sichtprüfungen betreffen jede Branche und jeden Schritt im Lebenszyklus einer Komponente. Mit VT findet und bewertet man bequem folgende Diskontinuitäten:
  • Risse
  • Löcher
  • Korrosion
  • Blasen
  • Schlagschäden
Die meisten anderen Diskontinuitäten, die die Oberfläche aufbrechen oder verformen
HAUPTKUNDENVORTEILE
Vorteile visueller Prüfungen sind u. a.:
 
  • Geringe Kosten
  • Portabilität
  • Sofortige Ergebnisse
 
Sitemap